Piemont mit Trüffel & Wein

Herbstlandschaft kurz nach der Weinernte, jetzt werden die Trüffel geerntet und der Wein verkeltert. Eine gute Zeit, das Piemont zu bereisen und eine entspannte Atmosphäre zu geniessen.MotorradtourenEigentlich gibt es gar kein Meer im Piemont, aber wir schleichen uns einige Kilometer durch Ligurien um dorthin zu kommen.. Von Whalewatching und Gebirgstouren zum Weingebiet des Barolo. Das Piemont läd zum Motorradfahren und mehr ein! Innerhalb einer Tagestour lassen sich Küste, sowie Bergpässe von 2700 Metern erreichen. Daneben laden die Gegenden des Barolo, Barbera und Barberesco ein sie zu durchstreifen und am Abend einen ihrer Weine zu verkosten.7 tägige TourenVon Alba aus, starten wir unsere 6 Tagestouren in die verschiedensten Winkel des Piemont. Ca. 1600km Fahrtstrecke mit deutschsprachiger Tourführung. Unterbringung in Halbpension in einem herausragenden 4-Sterne Hotel. Einfach das Beste erleben, was das Piemont für den Motorradfahrer und den Geniesser zu bieten hat.Reisezeit August und Reisezeit OktoberDer August ist im Piemont im Gegensatz zu den meisten anderen Gebieten in Italien keine Hauptreisezeit und die Temperaturen sind gemäßigter als zum Beispiel in der Toskana daher eine ideale Reisezeit. Im August haben wir auch beste Bedingungen die Bergpässe zu erkunden, welche zu den höchsten asphaltierten der Alpen zählen. Der Oktober verspricht Nebel und Trauben, Alba und Trüffel. Weniger Berg, dafür mehr Meer. Ein Ausflug ab der Ligurischen Küste zum Whalewatching steht auf dem Programm.

Highlights

Was man bei den Piemont-Touren nicht verpassen sollte und warum sich die Reise dorthin lohnt.Barolo & CoDie Weinproduktion des Barolo ist nur ein Ausschnitt aus der breiten Palette an hervorragenden Weinanbaugebieten und Produkten des Piemont. Wir durchqueren mit den Motorrädern auch die Weinanbaugebiete des Barberesco und Barbera d' Alba. Neben dem Wein werden auch viele weitere kulinarische Genüsse gepflegt, wie der weisse Trüffel und Haselnüsse aus Alba sowie der Bra-Käse aus der gleichnamigen Stadt. Das MeerEin Highlight ist in jedem Fall das Meer, auch wenn das Piemont keine Küste hat, ist es doch immer im Blick, wenn man in den südlichen Teilen des Piemont unterwegs ist. Das Meer bildet den Hintergrund für die berauschende Bilderflut bei den Touren. Natürlich werden wir auch an das Meer direkt fahren und die Küste im Bereich der Blumenriviera bei Imperia besuchen.Die BergePasso d'Agnello, ist nur einer von 25 Bergpässen, mit und ohne Asphalt, die es im Piemont gibt. Wir werden den Pass auf 2700 Metern bei der Tour im August bezwingen. Die Tour im Oktober führt auch in die Bergregionen des Piemont, dann aber nicht in diese Höhen.

Unterkunft

4-Sterne Luxus im Piemont, wohnen in der BurganlageDie mittelalterliche Burg überblickt die Gegend um Alba und beherbergt ein einzigartiges Hotel. Zu den Leistungen gehören u.a.: Hotelbar, Freibad in Panoramalage, Safe, Telefon, TV, Minibar, Klimaanlage und wlan. Daneben gibt es innerhalb der Burgmauern das Ristorante Piemontese in dem wir jeden Abend die köstliche Küche des Piemont genießen werden.